Kontakt für Reiseanfragen

Tel.: 09197/6282-977132

Mail: 700149@tournet.de

Urlaub 2017 buchen

- Busreisen

- Familienurlaub

- Flüge

- Flusskreuzfahrten

- Frühbucher

- Jugendreisen

- Kreuzfahrten

- Osterurlaub

- Pauschalreisen

- Reisen

- Rundreisen

- Silvesterreisen

- Singlereisen

- Skiurlaub

- Sommerurlaub

- Winterurlaub

Unterkunft buchen

- Ferienhaus buchen

- Ferienwohnung buchen

- Hotel buchen

Urlaubsziele nach Monat

- Urlaub Januar

- Urlaub Februar

- Urlaub März

- Urlaub April

- Urlaub Mai

- Urlaub Juni

- Urlaub Juli

- Urlaub August

- Urlaub September

- Urlaub Oktober

Infos

- Brückentage 2017

- Reiseberichte

- Aktivurlaub im Harz

- Feiertage in Deutschland

- Flughafen Infos

- Urlaubscheckliste Top 5

Service

- Impressum & Kontakt

- Urlaub 2017

Urlaubscheckliste Top 5

5 Sachen, die auf dem Weg in den Urlaub oft vergessen werden, aber wichtig sind

1. Sonnenbrille

In jedem Urlaub, egal ob Skiurlaub, Strandurlaub oder Städtereise, sollten Sie eine Sonnenbrille im Handgepäck haben. Bei allen drei Urlaubsvarianten sind Sie viel an der frischen Luft. Im Sommerurlaub ist es für jeden ganz logisch, sich eine Sonnenbrille aufzusetzen, um seine Augen vor der UV-Strahlung zu schützen. Bei einem langen Aufenthalt in der Sonne und zusätzlicher Strahlung vom Pool oder Meer, kann das Auge im Sommerurlaub langfristig geschädigt werden.

Das Auge kann außerdem einen Sonnenbrand davon tragen, dieser Schaden und die daraus resultierenden Schmerzen sind deutlich schlimmer als ein Sonnenbrand auf der Haut, wenn man sich nicht gut genug eingecremt hat. Die Sonnenbrille sollte daher genauso wie eine Sonnencreme als Schutz eingesetzt werden. Auch bei Skiurlauben besteht eine besondere Gefährdung, da der Schnee die Sonne sehr stark reflektiert, sodass die UV-Strahlen von oben und von unten auf das Auge und die Netzhaut treffen.

2. Kamera

Packen Sie unbedingt eine Kamera ein. Was wäre ein Urlaub ohne Fotos? Fotos sind dafür da, sich später noch an die schönen Erlebnisse, Aussichten und das gute Essen zu erinnern. Dies können sie langfristig am besten, wenn Sie dies mit der Kamera festgehalten haben.

Außerdem können Sie die Bilder dann auch ihren Freunden und der Verwandtschaft zeigen und es lassen sich mit den Fotos coole Geschenke oder nützliche Gegenstände gestalten. Ein sehr gutes Beispiel dafür ist ein Fotokalender.

Der steht nicht im Schrank wie ein Fotobuch, sondern kann das ganze Jahr über betrachtet werden. So können Sie sich in stressigen oder nervigen Situationen immer wieder an die schöne Zeit erinnern.

3. Ladekabel

Denken Sie an ein Ladekabel und, wenn nötig, einen passenden Adapter. Wenn Sie im Urlaub dringend jemanden erreichen müssen oder von der unglaublichen Aussicht schnell noch ein Foto machen wollen, dann ist das Ärgerlichste, was passieren kann, wenn das Handy oder der Fotoapparat anzeigt: Akku ist leer. Außerdem steht das Ladekabel hier in der Liste, weil man es sehr schnell vergisst. In der Nacht vor der Abfahrt werden noch mal schnell alle elektronischen Geräte aufgeladen. Am Morgen nimmt man diese dann mit, vergisst aber das Ladekabel aus dem Stecker zu ziehen...

4. Reiseapotheke

In einem Urlaub kann schnell mal das ungewohnte Essen oder die Hitze / Kälte einem den Spaß verderben und man liegt krank im Bett. Nehmen Sie sich also die wichtigsten Medikamente in Ihrer Reiseapotheke mit. In einem fremden Land mit einer fremden Sprache ist es oft schwer passende Medikamente zu finden bzw. einen Arzt, der die eigene Sprache spricht. Am Sichersten ist es daher, sich bei kleineren Beschwerden selbst helfen zu können.

5. Brieftasche mit Geld, Reiseunterlagen, Fahrkarten und Pässen

Last but not least: Die Brieftasche mit Geld, Reiseunterlagen, Fahrkarten und Pässen. Bevor man die Reise in den Urlaub antritt, sollte man diesen Punkt doppelt gecheckt haben. Gerade bei Flugreisen kommt man sonst nicht sehr weit, aber auch in jedem Hotel muss man einen Ausweis und die Reiseunterlagen vorzeigen.

Gehen Sie also vor der Reise diese fünf Punkte noch einmal durch, damit nicht auch Sie diese Sachen zu Hause vergessen. Punkte Eins und Drei lassen sich zwar im Urlaub nachkaufen, allerdings ist dies in den Hotel meist unnötig teuer bzw. Billigware.